Quelle: www.bundestag.de


Wie kann die Wahl per Brief beantragt werden?

Briefwahlunterlagen können Sie schriftlich, persönlich und über das Internet anfordern.

Wir empfehlen den Wahlberechtigten, die per Briefwahl wählen wollen, die Unterlagen möglichst frühzeitig anzufordern.

  1. Per Post
    Jeder, der wahlberechtigt ist, erhält bis spätestens 03.09.2017 eine Wahlbenachrichtigung. Dort ist auf der Rückseite ein Wahlscheinantrag aufgedruckt. Der ausgefüllte Wahlscheinantrag kann per Post an die Gemeinde Durmersheim, Rathausplatz 1, 76448 Durmersheim zurückgeschickt werden.
  2. Per Mail
    Die Briefwahlunterlagen können auch per E-Mail beantragt werden. Senden Sie hierzu eine E-Mail mit ihren persönlichen Angaben (Familiennamen, Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift) an wahlen@durmersheim.de.
  3. Direkt vor Ort
    Ab sofort können im Rathaus Durmersheim, Zimmer 104 - zu den bekannten Öffnungszeiten - Briefwahlunterlagen auch persönlich beantragt und abgeholt werden. Dort besteht auch die Möglichkeit, gleich zu wählen.Bitte beachten Sie: Sollten Sie Briefwahlunterlagen für jemand anderen abholen wollen, benötigen Sie eine Vollmacht.
  4. Per Internet
    Briefwahlunterlagen können auch mit dem Online-Antrag auf dieser Seite beantragt werden. Über den grauen Button gelangen Sie zur entsprechenden Seite für die Beantragung des Wahlscheines. Um Missbrauch auszuschließen, benötigen Sie hierfür die auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegebenen Daten. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift (auch ins Ausland an Urlaubsadresse etc.) senden zu lassen.
    Die Beantragung per Internet ist jedoch nur bis spätestens Donnerstag, 21.09.2017, 11.00 Uhr möglich.

 

 

Zum Beantragen bitte grauen Button anklicken!

 

 

 

Nach der Beantragung des Wahlscheines werden Ihnen die entsprechenden Unterlagen unverzüglich zugeschickt.

 

 

Wichtige Hinweise zum Briefwahlantrag online

Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet übertragen. Es erfolgt eine automatische Prüfung im Wählerverzeichnis bei der ermittelt wird, ob die eingegebenen Daten korrekt sind. Für diese automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sie erhalten dadurch sofort nach der Beantragung einen Hinweis, ob Ihr Antrag korrekt entgegengenommen wurde. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend von uns zugestellt 

Sollten Ihnen die erforderlichen Daten nicht vorliegen, bitten wir Sie, die Briefwahlbeantragung in anderer Form schriftlich, persönlich oder elektronisch  vorzunehmen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben.

 

Wann müssen Sie Ihre Wahlbriefe absenden?

Am Wahlsonntag 24.09.2017, 18.00 Uhr endet die Wahl und es wird mit der Auszählung der Stimmen begonnen. Deshalb müssen Sie die Rücksendung Ihres Wahlbriefes unbedingt rechtzeitig mit der Post veranlassen oder den Wahlbrief direkt bei der Gemeinde Durmersheim abgeben. Er muss spätestens am Wahlsonntag bis 18.00 Uhr vorliegen!  Später eingegangene Wahlbriefe können bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Bei der Übersendung per Post sollte der Wahlbrief in Deutschland spätestens am dritten Werktag vor der Wahl abgesandt werden, um den rechtzeitigen Eingang sicherzustellen. Bei Rücksendung aus dem Ausland wird entsprechend mehr Zeit benötigt, die Sie einkalkulieren müssen.

 

Briefwähler können ihren Wahlbrief auch direkt bei der der Gemeinde Durmersheim, Rathausplatz 1, 76448 Durmersheim abgeben oder in den dortigen Briefkasten einwerfen.

 

In jedem Fall trägt der Wähler das Risiko, dass der Wahlbrief rechtzeitig eingeht.

 

&nb