SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

02.08.2017

Besuch der Partnerschaftsfreunde ...

...in Littlehampton/England

"Am Donnerstag, 20.07. brachen wir um 5.30 Uhr vom Rathaus auf nach Littlehampton. Wir erreichten unsere Fähre in Calais um 16.05 Uhr. Wegen der rauen See und dem starken Wellengang gestaltete sich das Gehen an Bord einem "sich schlängeln" mit linken und rechten Ausschlägen. Nach der Ankunft in Dover erreichten wir Littlehampton "Manor House" um 20:00 Uhr Ortszeit, wo uns unsere englischen Freunde herzlich begrüßten.


Bürgermeister Blanchard-Cooper überbrachte uns seine Willkommensgrüße in deutscher Sprache. Den Abend verbrachten alle Teilnehmer bei ihren Familien.
Am Freitagmorgen trafen wir uns am Freiluftmuseum "Weald Downland Living Museum". Seit der Eröffnung im Jahre 1970 wurden über 40 historische Gebäude aus ganz England fachmännisch zerlegt und im Originalzustand wieder aufgebaut. Die britische Regierung hat das Museum wegen der Bedeutung seiner Arbeit als "Nationales Kulturgut" ausgezeichnet. Es gab insgesamt drei Gruppen mit einer Führung von 90 min. So erfuhren wir vom Zollhaus, an der eine mannshohe Tafel mit allen Passiergebühren angebracht ist, die man damals zu entrichten hatte. Sie reichten von 1 Schilling für Hund/Katze bis zu 10 Pfund je Achse für einen Pferde-/Ochsenzug mit landwirtschaftlichen Nutzgeräten. (Die "Maut" ist also nicht neu.)

In der "Harmbrook Barn" erfuhren wir von unserem Führer viel über die Konstruktionsweise der Scheune, die von vorn mit vollbeladenem Hänger zur hohen Einfahrt befahren und nach hinten mit entladenem Hänger zur niederen Ausfahrt verlassen wurde. Auf der einen Seite wurde das eingefahrene Getreide gelagert und auf der anderen Seite gedroschen.


An der "Titchfield and Market Hall" wurden Versammlungen gehalten, Beschlüsse verkündet, Gauner eingesperrt und der Polizei übergeben oder auch ebenso öffentliche Strafen vollzogen. Die Führung endete in der Bäckerei beim Anschauungsunterricht, wo man in alter Weise, frisch gebackenes, Brot probieren konnte.

Anschließend setze sich jeder mit seiner Familie auf dem Picknickareal zusammen und aß zu Mittag. Dabei leisteten uns die Enten und Krähen Gesellschaft, um den einen oder anderen Brotkrümmel zu ergattern, der ihnen zugeworfen wurde.

Am Samstag hatte jeder freie Zeit mit seiner Familie und so trafen sich alle abends zum "Shuffleboard" spielen. Zunächst sahen wir auf ein ca. 2,00 m langes glattes Holzbrett, ca 50 cm breit, mit einem Querbrett im oberen Viertel, das vier Aussparungen hatte. Je Aussparung gab es 1 - 2 - 3 - oder 4 Punkte. Durch diese musste eine Holzscheibe rein. 4 Holzscheiben nebeneinander ergaben ein Set und damit doppelte Punktzahl. "Einfach" - dachten alle. Aber kaum dass wir angefangen hatten, wich die Zurückhaltung. Man hörte "Ah" und "Oh" und "Da fehlt noch eine Scheibe". "Das Kind im Manne" war geweckt und mit vollem Eifer bei der Sache. 7 Runden und einen Vesperteller zur Stärkung waren drei Stunden vergangen und drei Sieger standen fest.
 
Mit dem anschließenden "Riffle" (Losspiel) und der Überreichung des Gastgeschenkes der Gemeinde Durmersheim für unsere Partnerschaftsfreunde klang der Abend aus.

Um 7:30 trafen wir uns am Sonntagmorgen am "Manor House", sangen zum Abschied "Nehmt Abschied Brüder" (engl.) - Sussex by the sea und natürlich das Badner Lied und verließen unsere Freunde um 8:00 Uhr. Glücklich und zufrieden, kamen wir um 23:30 Uhr am Rathaus an.
Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen nächstes Jahr - dann zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft Durmersheim - Littlehampton."

(Autor: Hubert Ganz, Partnerschaftssekretär)

 

 

Möchten auch Sie sich an den Partnreschaftstreffen beteiligen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Partnerschaftssekretär Hubert Ganz auf.

Weiter Informationen zu den Partnerstädten finden Sie HIER.